Berufsunfähigkeits-Versicherungsvergleich

 aus über 50 Top-Tarifen!

Service-Hotline: 040 / 4 19 29 38-8

Das ist neu

Das ist neu seit 26.11.2017

In diesem Bereich finden Sie Informationen und Videos, die sich um das Thema Berufunfähigkeitversicherung oder generell Arbeitskraftabsicherung drehen. Außerdem möchte ich zu aktuellen Urteilen zur Berufsunfähigkeit informieren, denn die aktuelle Rechtsprechung ist immer ein wichtiger Hinweis darauf, wie Gerichte dieses wichtige Thema bewerten. 

Weiterhin finden Sie hier ein Lexikon mit wichtigen Begriffen rund um das Thema BU. Das Lexikon wird ständig erweitert.

Schließlich stelle ich Ihnen meine Newsletter der letzten 6 Monate zum Download bereit. Hier informiere ich zu Themen rund um Versicherungen und Kapitalanlagen. 

Viel Spaß beim Ansehen der Filme und Stöbern in den Urteilen!


Finanztest bestätigt: BU-Versicherer besser als ihr Ruf

In der Finanztest-Ausgabe von Juni 2017 bestätigen die Verbraucherschützer von Finanztest, was bereits in einem früheren Beitrag in diesem Blog berichtet wurde: Die Leistungsregulierung der BU-Versicherer läuft größtenteils fair ab. So bestätigt Finanztest, dass 70 % aller BU-Leistungsanträge von der BU-Versicherung ohne Rechtsstreit beglichen werden. Die Angst, dass im Berufsunfähigkeits-Fall der Versicherer ohnehin nicht zahlen würde, ist also unbegründet.

Wenn der Versicherer nicht zahlen will und der BU-Versicherte vor Gericht geht, besteht immer noch eine 50 %-ige Chance, dass die Rente dann doch gezahlt wird oder zumindest ein Vergleich erzielt wird: Aus von Finanztest analysierten BU-Gerichtsurteilen geht hervor, dass die Hälfte der Verfahren vom Versicherten gewonnen wurde.

Berüchsichtigt man nun noch, dass es auch bei Berunfsunfähigkeits-Versicherten den ein oder anderen Fall geben soll, in dem Leistungen unberechtigt verlangt oder gar erschlichen werden (Versicherungsbetrug - hier wird die Dunkelziffer auf 10 % aller Leistungsfälle geschätzt),  erscheint die Regulierungspraxis der BU-Versicherungen in einem ganz guten Licht.

Mein Tipp für den BU-Fall: Im BU-Leistungsfall unbedingt einen Rechtsberater einschalten! Auch Finanztest empfiehlt diese Vorgehensweise. Meine Kunden erhalten beim Abschluss einer Berufsunfähigkeits-Versicherung über msi einen Gutschein für eine kostenlose Erstberatung bei einem auf BU-Fälle spezialisierten Versicherungsberater, um die eigenen Ansprüche gegen den Versicherer durchsetzen zu können. 


Studie zur Schadenregulierung deutscher BU-Versicherer

Häufig hört man den folgenden Einwand gegen den Abschluss einer Berufsunfähigkeits-Versicherung: "Die zahlen doch nicht, wenn es drauf ankommt. Und wenn, dann muss man vorher vor Gericht." 

Die Medien tun ihr Übriges, um dieses Bild des zahlungsunwilligen Versicherers zu verstärken. Doch was ist die Realität? Franke & Bornberg, eine der führenden unabhängigen Rating-Agenturen für BU-Versicherer, wollte es genau wissen und hat die Leistungsregulierungs-Praxis getestet. Dazu sammelt die Agentur seit 10 Jahren Daten von Versicherern und wertet sie regelmäßig aus. Die Ergebnisse zeigen ein Bild, das auf der einen Seite zeigt, dass die überwiegende Anzahl der Leistungsanträge angenommen wird - gut 70 % aller BU-Rentenanträge werden vom Versicherer im Sinne des Versicherten reguliert. Auf der anderen Seite bedeutet dies, dass knapp 30 % abgelehnt werden.

Hier lohnt sich ein näherer Blick auf genau diese 30 % - denn einerseits ist es natürlich im Interesse der (zahlenden) Versichertengemeinschaft, dass unberechtigte Ansprüche abgewehrt werden, andererseits darf ein Versicherer aber keine begründeten Anträge ablehnen, weil er Geld sparen und die Prämien künstlich niedrig (und damit attraktiv für Neukunden) halten will. Was nützt eine "günstige" Versicherung, die sich später weigert, eine Leistung auszuzahlen - dann wird aus "günstig" im Sinne von wirtschaftlich schnell "billig" im Sinne von minderwertig.

Interessant ist also, wie oft ein Gericht dem Versicherten Recht gegeben hat, und wie oft die Versicherung Recht erhalten hat. Die folgende Grafik zeigt das Ergebnis der Studie:

Nur in knapp 17 % aller Gerichtsprozesse also hat der Versicherer (VR) verloren, was darauf schließen lässt, dass er den BU-Leistungsantrag des Versicherten unberechtigterweise abgelehnt hat. Jedes zweite Gerichtsverfahren wurde durch Vergleich beigelegt, ein knappes Drittel haben die Versicherungsunternehmen gewonnen.

Berücksichtigt man dies, so erhält mein eine "Prozessquote" - also die Anzahl der von Versicherern verlorenen Prozesse im Verhältnis zu allen Leistungsfällen - von 0,7 %. Dies ist laut Franke & Bornberg keine "auffällige" Größe, sondern eine über die letzten Jahr konstante Größe mit sogar einer leichten Tendenz zur Verbesserung.

Kritisch anzumerken bleibt allerdings, dass die Versicherer deutlich transparenter mit diesen Zahlen umgehen könnten und nicht darauf warten sollten, bis sie von Rating-Agenturen um diese Angaben gebeten werden. Dadurch kann dann schnell der Eindruck entstehen, dass diese Zahlen ein großes Geheimnis sind - und der Verbraucher wird dann zu Recht kritisch.


ZDF Wiso-Sendug zur Berufsunfähigkeit

Am 5.12.2016 strahlte das ZDF ein interessantes Spezial zur BU-Versicherung aus. Auch Alternativen zur BU wie Erwerbsminderungsrente, Dread-Disease-Versicherung oder Unfallversicherung werden präsentiert. Leider ist es in der Mediathek nicht mehr zu finden, aber die schriftliche Zusammenfassung ist durchaus sehr lesenswert:

Hier geht´s zum WISO-Artikel!

Tipp: Es mag sein, dass der ein oder andere findige Sucher den Beitrag auf Youtube finden könnte... Vielleicht probiert man mal eine Suche wie "WISO-Tipp: Erwerbsunfähigkeit" aus und grenzt die Suche auf den Zeitraum Dezember 2016 ein... ;-)


"Burnout" und Depression

Volkskrankheit Nr. 1 - Burnout: In diesem Video wird der Begriff anschaulich erklärt und zur Diagnose "Depression" abgegrenzt. Da "Burnout" auch ein häufiger Grund für Berufsunfähigkeit ist, ist der Film für diese Thematik unbedingt sehenswert:

    Video Burnout


Das Wichtigste zur BU: Kurz und knapp auf den Punkt gebracht.

Im nachfolgenden Video erfahren Sie, warum  die BU eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt ist, was eine "Nachversicherungsgarantie" ist, was "abstrakte Verweisbarkeit" bedeutet und von wem man sich am besten beraten lässt.

Wie immer verständlich und unterhaltsam erklärt von "Explainity":

Hier

geht´s zum Film!


Garantiezins-Senkung zum 1.1.2015

Zum 1.1.2015 wird der Garantiezins in der Lebensversicherung gesenkt. Welche Auswirkungen hat das auf mich? Sind auch Rentenversicherungen davon betroffen? Und wussten Sie, dass auch Berufsunfähigkeitsversicherungen wegen der Garantiezinssenkung ab 2015 teurer werden?

Warten Sie nicht, bis die Versicherer zum großen Jahres-End-Getrommele ansetzen, das definitiv kommen wird. Informieren Sie sich jetzt - in Ruhe und ohne Zeitdruck. Wer bis Dezember wartet, wird definitiv unter Druck stehen - und höchstwahrscheinlich eine falsche, mindestens aber suboptimale Entscheidung treffen. Wenn Sie grundsätzlich eine Berufunfähigkeitsversicherung abschließen wollen, sollten Sie dies definitiv noch in diesem Jahr tun und nicht bis 2015 warten - dann kann es nur teuerer werden...!


 
Schließen
loading

Video wird geladen...